Wirtschaftswachstum, freier Markt, Globalisierung und soziale Ungleichheit: Wie lassen sich sozioökonomische Prozesse deuten und hinterfragen? »Mythos Ökonomie« bietet ein Bildungsangebot über das bestehende Wirtschaftssystem und dessen soziale Auswirkungen. Vermeintlich allgemeingültige Perspektiven, Denkmuster und »Alltagsreligionen« werden infrage gestellt.

Ziel des Projekts war das Schaffen eines demokratischen Raums, der Dialoge und Diskurse ermöglicht und die RezipientInnen so bei der eigenen Urteilsbildung und Positionierung unterstützt.

Das Projekt wurde im Café Klug in Würzburg durchgeführt. Poster, Servietten und Bierdeckel mit diversen Informationen regten unter den Gästen Diskussionen über die Thematik an. Der »physische« Raum wurde durch eine Webseite und fünf Animationen ergänzt.